Seenlandschaft Dietesheim Feb 2024 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulla Groß   

Romantische Seenlandschaft bei Dietesheim

Die Februar-Wanderung der Pädscherstrampler begann in Dietesheim bei Mühlheim am Main. Nach wenigen Metern waren die 24 Mitwanderer im Wald und staunten nicht schlecht bei dem Anblick, der sich ihnen dann bot. Stille Seen, von Felswänden umgeben, so zahlreich, dass es schier kein Ende nehmen wollte. Immer wieder neue interessante Blicke auf ehemalige steil abfallende Steinbruchwände und eine spiegelglatte Wasseroberfläche.

Die Wanderung auf kleinen Trampelpfaden rund um die Seen wurde ab und zu zur Kletterpartie, da umgefallene Bäume den Weg versperrten. Schließlich führte Kurt Penninger die Wandergruppe an den Main, der doch deutlich Hochwasser führte.

Ein kleines Stück mainabwärts war die Schleuse. Hier konnte die Gruppe auf die nördliche Mainseite wechseln und lief dann wieder mainaufwärts zum Schloss Philippsruh, ein prächtiger imposanter Bau, der mehrere Museen beherbergt. Von hier ging es durch den Schlosspark zurück zur Schleuse und wieder auf die andere Mainseite. Noch ein kleines Stück bis dann das Restaurant Sportheim Dietesheim erreicht war, wo die Schlusseinkehr stattfand.

Hier bedankten sich alle bei Kurt Penninger für diese wunderschöne Tour, von der es hier auch Bilder gibt.

 
Knoblochsaue Jan 2024 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulla Groß   

Wanderung über die Knoblochsaue

Herrliches Wetter hatten die Pädscherstrampler bei ihrer Wanderung. Dementsprechend groß war die Anzahl der Mitwanderer. Mit viel Sonnenschein starteten 36 Wanderer vom Parkplatz bei den Kammerhöfen. Alfred Fischer erläuterte kurz, dass er seine geplante Wanderung doch noch abändern musste, weil die Wege dicht am Rhein, die eigentlich nicht so bekannt sind, durch die Witterung der letzten Tage zu matschig sind. Er habe nun festere Wege ausgesucht. Also ging es auf dem Damm Richtung Süden. Bei dem Pumpwerk ist ein Abbild von Konrad II (1024 n.Ch.) zu sehen und Alfred Fischer erläuterte die Geschichte dazu, die darüber hinaus erst kürzlich in der Zeitung stand.

Nun führte der Weg abwärts Richtung Rhein. Die mehr oder minder großen Seenflächen in der Auenlandschaft hatten überwiegend noch eine dünne Eisschicht. Die Wiesen, die Schilfflächen, die lichten Wälder mit den Mistelnestern erstrahlten im Sonnenschein und mehrmals waren Rehe und Gänse zu sehen. Am Plattenhof vorbei, lief die Gruppe Richtung Forsthaus Knoblochsaue. Kurz vorher führte Alfred Fischer tiefer in den Wald, wo ein Gedenkstein zu finden ist. Hier wird an Johannes Nehring gedacht, ein deutscher Segelflugpionier, der am 16.04.1930 bei einem Wetterbeobachtungsflug hier abstürzte. Er hatte zahlreiche Höhen- und Streckenweltrekorde aufgestellt. Am Tor zum Forsthaus sind zahlreiche Hochwassermarken eingeritzt, überwiegend aus dem 19. Jahrhundert.

Von hier aus ging es über den Altrheindamm, an der Schwedensäule vorbei, zu den Bruderlöchern. Und hier wartete eine Überraschung: Gisela Fischer und Berthold Kohlgardt hatten Glühwein und Gebäck vorbereitet. Eine schöne Pause, bevor es nun wieder auf den Rückweg ging.

Die Schlusseinkehr war im Restaurant Rheintal in Leeheim, wo die Pädscherstrampler Alfred Fischer für die gelungene Tour durch die Knoblauchsaue herzlich dankten. Bilder von der Wanderung gibt es hier!

 
Jahresabschluss 2023 (Jan 2024) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Penninger   

Abschlusswanderung 2023 der Pädscherstrampler

Am Sonntag, dem 07. Januar 2024, trafen sich 27 Pädscherstrampler, um in der Gemarkung Büttelborn und Groß-Gerau ihre ca. 8 km kurze Jahresabschlusswanderung für das Jahr 2023 durchzuführen.

Bei kühlen drei Grad und scharfem Nordostwind startete die Gruppe vom Parkplatz Volkshaus Büttelborn in Richtung Klein-Gerau. An einer windgeschützten Stelle wurde vom Wanderführer der fast schon traditionelle Eierlikör und, für Freunde klarer Verhältnisse, Mirabellenbrand in Waffelbechern ausgeschenkt. Zusätzlich wurden noch von Gisela Müller selbst gebackene Plätzen gereicht. Nach dieser Stärkung ging es weiter nach Groß-Gerau zum Wasserturm und von dort zurück nach Büttelborn.

Im Volkshaus wurde die Schlusseinkehr mit verschiedenen Ehrungen, u.a. auch für die im Jahr 2023 meisterwanderten Kilometer durchgeführt.

Monika Rombach war bei den Frauen und Waldemar Lutz bei den Männern der/die erfolgreichste Teilnehmer/in.

Anschließend wurde vom 1. Vorsitzenden Kurt Penninger das neue Wanderprogramm und vom 2. Vorsitzenden Hartwig Fleissner die Wanderfreizeit 2024 vorgestellt.

Bei leckerem Essen und gemütlichem Beisammensein wurde auf das kommende Wanderjahr 2024 angestoßen. Hier gibt es Bilder vom Jahresabschluss!

 
Waldenserweg Ober-Ramstadt Nov 23 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulla Groß   

Waldenserweg bei Ober-Ramstadt

Zur letzten diesjährigen Wandertour trafen sich 26 Pädscherstrampler, um den Waldenserweg bei Ober-Ramstadt zu laufen.

Start war beim Naturfreundehaus „Am Heidenacker“, wo die Wandergruppe zunächst dem Themenpfad „Wald“ folgte. Am Wegesrand gab es zahlreiche Informationen zu Holz, Holzwachstum, Holzverarbeitung. Und Spaß machte allen die große Holz-Waldschaukel. Dann wurde es technisch. Die Gruppe stand vor einem großen Windrad. Auf der zugehörigen Infotafel waren Einzelheiten zur Planung, zum Bau und zum Betrieb des Windrades aufgelistet. Sehr interessant auch die Fotos in nördlicher und südlicher Richtung, vom obersten Punkt des Windrades aus aufgenommen.

Weiter führte die Tour über die „Hohe Straße“ bis zum Abzweig nach Nieder-Modau. Und der Wettergott meinte es wirklich gut mit der Wandergruppe. Beim Verlassen des Waldes bot sich ein weiter Blick über den südöstlichen Odenwald mit blauem Himmel und nur kleinen Wölkchen. Hier wurde die Mittagsrast eingelegt. Weiter führte der Weg durch Nieder-Modau und über den Kirchberg nach Rohrbach. In dieser Gemeinde siedelten sich die aus Frankreich vertriebenen Waldenser Anfang des 18. Jahrhunderts an und konnten das Dorf nach ihren Vorstellungen aufbauen. Ebenso verhielt es sich mit den Nachbarorten Wembach und Hahn, die nun auf dem weiteren Weg der Wanderer lagen. Und immer wieder gab es Sonnenschein, der das Herbstlaub golden leuchten ließ. Schließlich ging es auf freiem Feld wieder zurück zum Naturfreundehaus, wobei erst noch ein letzter kräftiger Anstieg zu bewältigen war.

Die dortige Schlusseinkehr belohnte dann die Pädscherstrampler für die gut 15 km lange Wanderung. Und alle Mitwanderer bedankten sich bei Ulla Groß für die schöne gut ausgesuchte Wandertour.

Hier gibt es Bilder von der Wanderung.

 
Martinsgans-Essen Nov 2023 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Penninger   

Wanderung "Martinsgansessen"

Am Martinstag, Samstag, 11.11.2023, hatte Wanderführer Kurt Penninger zur Wanderung "Martinsgansessen" eingeladen. Aus diesem Grund starteten 15 Pädscherstrampler von Dornheim aus in Richtung Gaststätte „Zur Mühle/Croatia“ zwischen Wolfskehlen und Griesheim an der B 26.

Petrus war den Wanderern hold und es blieb während des gesamten ca. 7 km langen Weges trocken. Kurzfristig kam sogar die Sonne heraus und machte den „Spaziergang“ zum Vergnügen.

Durch die Gemarkung von Dornheim ging es zur „Hohe Brick“ und weiter durch Griesheimer Gemarkung am Kompostiergelände der Stadt Griesheim vorbei zum Gehweg auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke Richtung Wolfskehlen.

Pünktlich erreichten die Wanderer die Gaststätte, wo weitere Pädscherstrampler schon auf uns warteten. Diese hatten Petrus nicht getraut und waren mit dem Pkw zum Gänseschmaus gekommen.

Nach dem geselligen Beisammensein bei leckerem Essen, ob Gänsebrust, Keule oder a la Carte, mit fröhlichen Gesprächen und der Diskussion, welches Essen besser geschmeckt hätte, trennten sich die Teilnehmer/innen, um in Fahrgemeinschaften nach Hause zu fahren.

Bilder vom Gänseschmaus gibt's hier!


 
Rund um Bad Nauheim Okt 2023 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulla Groß   

Rund um Bad Nauheim

Eine herrliche Wandertour der Pädscherstrampler führte rund um den Kurort Bad Nauheim. Vom Startpunkt Bahnhof ging es zunächst runter zum wunderschönen Kurpark mit seinem großen See und den Fontänen. Dann aber hieß es bergauf in den Frauenwald. Der kurze kräftige Aufstieg führte zu einer herrlichen Weitsicht. Hier im Frauenwald waren auch die riesigen Mammutbäume zu bestaunen.

Von nun an verlief der Weg ohne größere Steigungen, sodass schließlich oberhalb des Flugplatzes die Mittagsrast eingelegt wurde. Die Sonne zeigte sich nur ganz kurz, aber es blieb trocken und bei angenehmer herbstlicher Temperatur kamen die Wanderer nun am Nixenteich vorbei. Leider zeigte sich keine einzige Nixe.

Über schöne Waldwege gelangten die Pädscherstrampler schließlich zum Johannisberg, einem Ort mit phantastischer Weitsicht. An dieser aussichtsreichen Stelle hatten die Römer schon vor 2000 Jahren eine Beobachtungs- und Warnstation. Heute ist in einem restaurierten Turm die Volkssternwarte Wetterau untergebracht. Für die Wanderer hieß es nun knapp 200 Stufen bergab zu gehen, um wieder in Bad Nauheim anzukommen und den Weg zurück zum Bahnhof zu laufen.

Die Schlusseinkehr war dann im „Wirtshaus“ in Rosbach. Nach einem kräftigen Essen und einem zünftigen Schluck bedankten sich alle bei Ursula Butscher für die ausgesprochen schöne Tour rund um Bad Nauheim.

Hier gibt es Bilder von der Wanderung!

 
Waldmichelbach Sep 2023 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Penninger   

Aussichtsturm-Runde von Wald-Michelbach

Am Sonntag, dem 17. September 2023, trafen sich 25 Pädscherstrampler, um bei Wald-Michelbach eine Rundwanderung von ca. 14 km zu starten.

Ausgangspunkt war der Parkplatz der Gaststätte „Bergblick“ in Stallenkandel, einem Ortsteil von Wald-Michelbach.

Es sollte zunächst die „Tromm“, ein 577 m hoher Berg im südlichen Odenwald, bestiegen werden. Durch waldreiches, hügeliges Gelände konnte der Gipfel erreicht und das neue Wahrzeichen des Berges, der 34 m hohe Trommturm, bestaunt werden. Der seit 2022 für die Öffentlichkeit zugängliche Turm wurde von vielen der Pädscherstrampler erklommen. Die Anstrengung von 192 Stufen Aufstieg wurde durch eine herrliche Rundumsicht belohnt. Ein Hobby-Turmbläser ließ seinen Büchel, ein Holzblasinstrument in der Tradition Schweizer Alphörner, erklingen und verbreitete sogleich eine heitere Stimmung.

Nachdem am Fuß des Turms eine Rast eingelegt worden war, ging es weiter. Es wurden die grünen Hügel zwischen Gadern und Hartenrod bewundert.

Nachdem hinter Wald-Michelbach noch ein letzter harter Aufstieg durch die fleißigen Wanderer geschafft worden war, ging es zum Ausgangspunkt in Stallenkandel zurück.

Die Schlusseinkehr erfolgte im Restaurant „Bergblick“, wo sich die Teilnehmer/innen bei leckerem Essen und erfrischenden Getränken beim Wanderführer Dietmar Plettrichs für die gelungene Tour bedankten.

Hier gibt's eine kleine Bildauswahl.


 
Weinbergshäuschen Sep 2023 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulla Groß   

Weinbergshäuschen-Wanderung in Alzey

Diesmal gab es keine Fahrgemeinschaften. Ein Reisebus brachte 40 Pädscherstrampler (Mitglieder der Wanderabteilung der SG Dornheim) auf landschaftlich schönen Wegen nach Alzey. Dort fand die alljährliche Weinbergshäuschen-Wanderung statt. Viele Winzer aus Alzey hatten in den Weinbergen Zelte, Tische und Bänke aufgestellt und boten ihren Wein und kleine Köstlichkeiten zum Essen an.

Die Pädscherstrampler teilten sich in kleinere Gruppen auf, bekamen einen Orientierungsplan mit den einzelnen Weinständen und liefen los, die Stationen in den Weinbergen zu erkunden. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machte es Spaß, durch die Weinberge zu laufen und immer wieder kleine Pausen einzulegen, um die angebotenen Leckereien zu probieren. Laut Plan konnte man bis nach Weinheim, einem Vorort von Alzey laufen, wo auch Winzerhöfe an diesem Wandertag mit Angeboten teilnahmen. Wenn dann noch Live-Musik an den Stationen geboten wurde, mochte man gar nicht an Abschied und Rückfahrt denken.

Aber schließlich saßen doch alle wieder im Reisebus zur Rückfahrt und waren sich einig, dass dies ein schöner erlebnisreicher Tag war.

Bilder vom Tage gibt es hier!


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 11
SG Dornheim Wandern, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting